START | NEWS | GEWERBEPREISLISTE | KARRIERE | KONTAKT
spacer
Baustoffe
Leistungserklärungen
Online - Baustoffkatalog
Baustoffklassifikation
spacer
spacer
STANDORTE
Adressen, Öffnungszeiten, etc.

mehr dazu

Start |Baustoffe | Online-Baustoffkatalog

WÜRTH HOCHENBURGER

Unternehmens-Detailinformationen 
Firma: Lias Österreich GesmbH
Lias Österreich GesmbH<br>
Abteilung: 
Ansprechpartner: Ing. Buhl
Strasse: Fabrikstr. 11
Gemeinde: A- 8350 Fehring
Telefon: 0043/3155/2368-0
Telefax: 0043/3155/2368-20
eMail: info@liapor.at
Website: www.liapor.at
Firmen­be­schreib­ung: Natürlich aus Ton
Nur naturreiner und besonders hochwertiger Ton ist für Liapor-Produkte geeignet.
Der bis zu 180 Millionen Jahre alte Ton, im Zeitalter des Lias entstanden, eignet sich nicht nur besonders gut zur Herstellung eines hervorragenden Produktes, sondern gab ihm auch seinen Namen: Liapor. Das natürliche Rohmaterial wird dabei landschaftsschonend und flächensparend abgebaut.

Im Feuer geboren
Die Natürlichkeit bleibt auch bei der Weiterverarbeitung zu Liapor-Tonkugeln gewahrt. Denn das entscheidende Element im Herstellungsprozess bildet das Feuer. Nach sorgfältiger Aufbereitung wird der Rohton bei circa 1.200 °C im Drehrohrofen gebrannt. Dabei verbrennen die gleichmäßig und fein verteilten, organischen Bestandteile des Tons. Die Kugeln blähen sich auf und es entsteht luftporendurchsetzter, keramischer Liapor-Blähton. Auch bei einem Naturprodukt wie Liapor-Blähton lassen sich Gewicht, Größe und Festigkeit exakt steuern.


Leicht und druckfest
Dank der natürlichen Bläh-Eigenschaften des Rohstoffs und eines optimierten Produktionsverfahrens entstehen aus einem Kubikmeter Ton bis zu fünf Kubikmeter Liapor-Tonkugeln – diese effiziente Rohstoffausnutzung bildet einen wichtigen ökologischen Aspekt. Liapor besitzt eine ideale Kornform: Die Oberfläche ist mäßig rau und geschlossen. Im Inneren findet sich eine gleichmäßige, feine Porenstruktur. Bei geringem Gewicht verfügt Liapor über eine optimale Kornfestigkeit und damit über beste Voraussetzungen für einen guten Baustoff.


Schonend mit der Natur umgehen
Dieser Aufgabe stellt sich Liapor von Anfang an. Dabei ist die Einhaltung der landestypischen Stoffnorm wie DIN 4226 oder ÖNORMEN 13055-1 eine Selbstverständlichkeit. Die Rekultivierung abgebauter Flächen entspricht den neuesten Erkenntnissen und Vorschriften. Die Natur erhält ihre Leihgabe in ökologisch sinnvoller Form zurück. Wenig Rohton ergibt viel Baustoff – ist eine überzeugende Formel, die Abbauflächen schont. Mit aufwändigen Produktionsverfahren über Rauchgasreinigungen bis hin zu problemlos recycelbaren fertigen Bauprodukten schließt sich der Kreis eines umweltbewussten und zukunftssicheren Baustoffes.
  Sollten Sie Korrekturwünsche haben,
diese bitte an info@eurobau.com melden

zu kaufen an unseren Standorten:

Röthis
Zams
Tarrenz
Reutte
Innsbruck
Fritzens
Wörgl
Oberndorf
Nussdorf-Debant
Saalfelden
Wals-Siezenheim
Salzburg
St. Johann/Pg.
Eben/Pg.
Tamsweg
Bad Ischl
Rimsting (FRITZ)
Weilheim (FRITZ)
Ottobrunn (FRITZ)



 
WH-AKTUELL
UNTERNEHMEN
ANSPRECHPARTNER
FACHBEREICHE
BAUEN VON A-Z
WISSENSWERTES
 

domoferm Roefix Baumit Internorm Knauf Insulation Leitl Isover Mea BASF Pipelife Ardex Hauraton Hanno Villas Wienerberger Steinbacher NaturInForm Ytong Glunz Tencate Fermacell Schiedel Sika X-Foam Kann Hörmann Dietzel Univolt Rigips Senftenbacher Rockwool Rieder mall Knauf Avenarius Agro Austrotherm P & T - Technische Mörtel

© WÜRTH HOCHENBURGER GMBH | AGB | IMPRESSUM | DOWNLOADS | LOGIN